Photovoltaik und BHKW als lohnende Investitionen

Informationen:

Seminarnummer:
41083.20
Referent(en):
Michael Vogtmann
Ort/Anschrift:
Bremer Steuer-Institut GmbH, Theodor-Heuss-Allee 6, 28215 Bremen
Kategorien:
Beraterseminare, Seminare
Max. Teilnehmer:
40
Termine:
22.04.2020 09:00 14:00 Bremer Steuer-Institut GmbH
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
226,10 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
345,10 € inkl. USt.

Beschreibung

Photovoltaikanlagen rechnen sich noch immer, vor allem bei hohem Eigenverbrauch des selbst erzeugten Solarstroms.
Auch Blockheizkraftwerke (BHKW) gewinnen in Privathaushalten und Gewerbebetrieben immer größeres Interesse, nicht nur aufgrund von Förderprogrammen, sondern auch durch neu entwickelte kleine Anlagen für diese Anwendungsfelder.

Neben den technischen gibt es aber auch steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten, um den wirtschaftlichen Ertrag für den Anlagenbetreiber zu maximieren. Außerdem gilt es bei der Investitionsplanung weitere rechtliche Rahmenbedingungen
zu beachten, die einen erheblichen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit haben können. Gemeint sind damit
vor allem die immer komplizierteren Fördervoraussetzungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG).
In diesem Seminar erfahren Sie, welche Maßnahmen unter aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen geeignet sind, um sowohl die Wirtschaftlichkeit von Bestandsanlagen weiter zu verbessern als auch Neuanlagen von Beginn an steuerrechtlich korrekt zu behandeln. Diese kaufmännischen Gestaltungsmöglichkeiten sind weit weniger bekannt als die technischen, bringen Ihren Mandanten aber mehrere Hundert bis einige Tausend Euro zusätzliche Einsparungen.

Wir haben für Sie das steuerliche „Problemfeld Photovoltaikanlage und BHKW“ kompakt und praxisgerecht aufbereitet und stärken auch Ihre Kompetenz als Berater über die rein steuerrechtlichen Aspekte hinaus. Entwickelt wurde das Seminar von den Experten Thomas Seltmann und Michael Vogtmann speziell für steuerliche und betriebswirtschaftliche
Berater.

 

Für dieses Seminar werden 3,0 Pflichtfortbildungsstunden für das Fachgebiet Vermögens- und Finanzplanung (DStV e.V.) anerkannt!

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht »